• Arabella Bayern
  • Arabella München
  • Arabella 70er
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Latino
  • Arabella Weihnachten

Die wichtigsten Tipps für den sicheren Schulweg!

Wie kommen meine Kinder sicher zur Schule? Wie minimiere ich Gefahren für sie? Solche Fragen stellen sich Eltern in Bayern zur Genüge! Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst!

Kind geht

Der Schulweg sollte immer geübt werden

Dieser Tipp ist besonders für die Jüngsten essenziell: Egal ob mit dem Bus, der Bahn, dem Rad oder zu Fuß – den Schulweg, den Ihr Kind auf sich nimmt, sollte es genau kennen! Bevor die Schule überhaupt beginnt, sollte die Strecke schon einige Male gefahren oder abgegangen sein. Hierbei können Sie auch wichtige Regeln vertiefen: Wie das richtige Überqueren der Straße!

Machen Sie mit Ihrem Kind aus, dass es nur den einen Schulweg gibt. Soll ist die Gefahr verringert, dass sich der Heranwachsende verläuft.

Einen möglichst sichere Strecke auswählen

Bei der Wahl des Schulweges können Sie Ihr Kind schon vor vielen Gefahren beschützen. Beispielsweise ist es ratsam eine Strecke mit Ampeln und Zebrastreifen zu finden. Besonders sicher wäre eine Strecke, auf der ein Schulweghelfer die Schülerinnen und Schüler unterstützt.

Welches Verkehrsmittel ist das Richtige?

Ist die Strecke kurz, dann bietet es sich an, anstatt des Fahrrads zu Fuß zu gehen. Sollte das Schulkind allerdings auf ein Fahrrad angewiesen sein, so ist die richtige Ausrüstung wichtig. Zudem sollten Schulanfänger eher auf den Drahtesel verzichten: Sie sind meist zu leicht abgelenkt und schneller überfordert damit, gleichzeitig das Rad zu bedienen, den Schulranzen auf dem Rücken zu balancieren und auf den Verkehr zu achten.

Bei langen Schulwegen empfiehlt es sich, den Bus zu nehmen. Ein Vorteil: In kleineren Orten gibt es für Grundschülerinnern und -schüler meist einen extra Schulbus, der die Kinder direkt vor dem Gebäude absetzt.

Sichtbar und sicher im Verkehr

Um im Straßenverkehr nicht übersehen zu werden ist es unbedingt notwendig, dass die Kids hell und auffällig gekleidet sind. Beispielsweise bietet sich auch eine Warnweste an. Auch auf Reflektoren an der Kleidung, den Schuhen und dem Schulranzen sollte geachtet werden.

Sind die Kinder mit dem Rad unterwegs sollte vorab besonders auf die Sicherheitsausrüstung des Fahrrads geachtet werden: Funktionieren die Bremsen? Hat das Rad ein Vorderlicht und ein Rücklicht? Sind in den Speichen Reflektoren? Ist eine funktionierende Klingel vorhanden? Neben dem Check des Rads sollte natürlich auch der Fahrradhelm nicht vergessen werden!

Ausreichend Zeit einplanen

Damit morgens kein Stress entsteht und das Kind sich hektisch auf den Weg in die Schule macht, sollten es frühzeitig losgehen!


11. November 2021, 10:42 CET, Aufmacher-Bild: Daiga Ellaby / Unsplash, kotzian