• Arabella Bayern
  • Arabella München
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Weihnachten

Sport ohne Geräte!

Die Fastenzeit beginnt und es wird wieder wärmer draußen. Viele sehen das als Ansporn wieder Sport zu treiben und fit für den Sommer zu werden. Allerdings kosten Trainingsgeräte viel Geld und nehmen auch noch jede Menge Platz daheim weg. Daher hier unsere Arabella Bayern Tipps für Sport ohne Geräte!

Sport, Workout

Wenn Sie genauso motiviert sind, wie unser Muntermacher Simon, jetzt mit Sport durchzustarten, sollten Sie neben dem Sport auch auf die Ernährung achten. Die ist nämlich am wichtigsten beim Sporteln. Um dabei den Überblick zu bewahren, eignet sich die App „MyFitnessPal„.

Allgemein

Beim Training sollten Sie sich 5-10 Übungen auswählen und jede 30-60 Sekunden ausführen. Zwischendrin sind natürlich Pausen zwischen 10-30 Sekunden erlaubt! Idealerweise wiederholen Sie die Sequenzen dann 3 mal. Apropos, am besten wären 30-45 Minuten Sport und zwar 3 mal die Woche. Die Übungen sollten zudem alle 8 Wochen variiert werden, damit die Muskeln stetig neue Reize bekommen.

Art des Sports

Sie sollten unterscheiden, ob Sie eher Fett verbrennen oder Muskeln aufbauen wollen. Denn für ein Fettverbrennungs-Workout ist eine Kardioeinheit optimal und für den Muskelaufbau sollten es Kraftübungen sein.

Laufen, Sport, ohne Geräte

Bild: Free-Photos auf PixaBay

Ohne Geräte dafür mit passendem Ersatz

Grundsätzlich gibt es unzählige Übungen, die man ohne Geräte machen kann. Sollten Sie dennoch ein Training mit Hilfsmitteln treiben wollen, eignen sich alltägliche Gegenstände wunderbar als Ersatz:

1. Flaschen

Die eignen sich perfekt als Hantel und können je nach Schwierigkeitsgrad befüllt werden. Mit Wasser, Reis oder Sand.

2. Handtücher

Ein Handtuch ist ein super Ersatz für Bänder. Sie können zum Beispiel einfach die beiden Enden nehmen und versuchen auseinander zu ziehen – fertig ist das Workout für die Schultern.

3. Bücher, Klopapierrollen, etc.

Ganz viele Gegenstände eignen sich als Hürde. So können Sie mehrere Bücher stapeln und darüber springen. Gut für die Sprunggelenke und die Oberschenkel!

4. Stühle, Couch, etc.

Auch ein Stuhl kann das Training ergänzen. Entweder für sogenannte Trizeps-Dips oder für Liegestütze.

5. Treppen

Treppensteigen ist nicht nur gut für die Ausdauer, sondern an einer Stufe können Sie auch die Wadenmuskulatur durch Zehenheben stärken. Dazu einfach mit dem vorderen Drittel des Fußes auf die Stufe und versuchen auf die Zehenspitzen zu strecken.

6. Wand

Hat jeder daheim und eignet sich perfekt für’s dagegensetzen. Sie tun quasi so, als ob Sie auf einem Stuhl sitzen, aber der Rücken ist an der Wand und die Kraft kommt aus den Oberschenkeln.

7. Taschen und Rucksäcke

Auch die lassen sich individuell befüllen und sind somit perfekte Gewichte. Egal ob bei Liegestütze oder Kniebeugen.

8. Socken

Die sind perfekt geeignet, um das Workout schwieriger zu gestalten. Dazu einfach individuell befüllen und um Handgelenke und Knöchel binden.

9. Wäschekorb

Geeignet zum Kreuzheben oder für Kniebeugen. Einfach  mit Wäsche, Büchern oder anderem Material befüllen und schon kann’s losgehen!


16. Februar 2021, 15:37 CET, Aufmacher-Bild: Gabin_Vallet auf PixaBay, SI