• Arabella Bayern
  • Arabella München
  • Arabella 70er
  • Arabella 80er
  • Arabella 90er
  • Arabella Hits & Schlager
  • Arabella Classic Rock
  • Arabella Golden Oldies
  • Arabella Latino
  • Arabella Weihnachten

Ab Montag kosten Corona-Schnelltests: Was Sie wissen müssen!

Ab Montag müssen die Menschen aus Bayern für einen Corona-Schnelltest selbst bezahlen. Jedoch gibt es einige Ausnahmen. Welche das sind und worauf Sie bei der Buchung eines zahlungspflichtigen Tests achten sollten, lesen Sie hier!

Corona Test

Wer nicht geimpft oder genesen gilt und im Restaurant essen gehen, ein Konzert besuchen oder in den Zoo gehen möchte, muss einen Schnelltest vorlegen. Ab Montag wird das in Bayern ein teures Unterfangen….

Corona-Schnelltests sind ab Montag kostenpflichtig

Bislang konnten sich die bayerischen Bürgerinnen und Bürger in vielen Testzentren oder Apotheken kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Nun hat der Bund beschlossen: Ab dem 11. Oktober werden die Antigen-Tests kostenpflichtig. Doch es gibt auch Ausnahmen. Für einige Personengruppen besteht weiterhin die Möglichkeit sich umsonst einem Test zu unterziehen. 

Für diese Personengruppen bleibt der Schnelltest umsonst

  • Personen unter 12 Jahren 
  • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können 
  • Personen, die ein Test-Ergebnis zum Beenden der Quarantäne brauchen 
  • Personen, bei denen der Verdacht auf eine Infektion besteht 
  • Die Kontaktpersonen eines Corona-Erkrankten
  • Besucherinnen und Besucher von Pflegeeinrichtungen
  • Beschäftigte in einer Einrichtung für Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung 

Kostenlose Corona-Schnelltest sind für diese Gruppen befristet möglich

  • Studierende an Hochschulen (bis 30.11.2021)
  • Stillende (bis 10.12.2021)
  • Schwangere (bis 31.12.2021)
  • Personen von 12 bis 17 Jahren (31.12.2021) 
  • Studierende aus dem Ausland (31.12.2021)

Wo können Schnelltests noch durchgeführt werden? 

In den bayerischen Testzentren können sich ab dem 11. Oktober nur noch die Ausnahmegruppen testen lassen – dafür aber kostenlos. Für alle anderen stehen private Stationen zur Verfügung. Jedoch schließen aktuell immer mehr dieser Einrichtungen. Dies ist abhängig von der Nachfrage. 

Viele Apotheken, Hausärzte sowie private Teststationen bieten den Service kostenpflichtig an. Um sicher zu gehen, dass Sie Ihren Test vor Ort auch durchführen können, vereinbaren Sie zuvor einen Termin. 

Achtung: Preisschwankungen bei professionellen Corona-Schnelltests!

Es gibt keinen einheitlichen Preis für eine Testung. Apotheken, Ärzte und private Teststationen legen ihn individuell fest. Die Preise schwanken zwischen 12 und 35 Euro. 

Aufgepasst bei Testeinrichtungen vor Kulturveranstaltungen: Denn dort könnten die Preise sogar auf 50 Euro hochschnellen!

Tipp: Ein Preisvergleich lohnt sich! 

Auch die PCR-Tests variieren im Preis: Hier müssen Sie zwischen 60 und 120 Euro zahlen. 


10. Oktober 2021, 12:00 CEST, Aufmacher-Bild: JC Gellidon , kotzian